Minecraft ist eines der erfolgreichsten Spiele überhaupt und der Wahn danach lässt seit 2009 keineswegs nach. Erst im September letzten Jahres verzeichneten die Statistiken die 12 Millionen Marke an Spielen, die für den PC verkauft wurden und nun hat der Indie-Titel die nächste Hürde erreicht und geknackt, die 14.000.000 verkauften Mincraft Spiele für den Computer.

Alles hat mit Markus Persson und ein paar seiner Freunde begonne. Ein kleines Indie-Projekt sollte es werden, aber was die Zukunft dem Spiel bringen würde, wusste damals noch keiner. Als Alpha-Phase hat es begonnen und war ganz nett anzusehen mit interessanten Elementen und einem tollem Spielprinzip, doch die noch kleine Truppe der Entwickler werkelte weiter an Minecraft und es sollte noch ein langer Weg bis zum fertigen Spiel werden. Es waren Anfangs nicht viele Spieler, aber wie das bei einigen Indie-Titeln ja so ist, werden diese gerne mal von bekannten YouTubern angespielt und getestet, auch YouTube wurde damals ja immer größer und spielte eine größere Rolle in der Welt der Games. Bekanntheiten wie Gronkh und vielen anderen stellten unzählige Let’s Plays ins Netz und Minecraft fing an zu wachsen und zu wachsen und wurde dementsprechend immer beliebter. Auch die Updates und neuen Elemente, die immer wieder in das Spiel implementiert wurden fanden Anklang bei der schon großen Spielerschaft und gerade das sorgt immer wieder für neuen Spielspaß in Minecraft. Solange es dieses Spiel auch schon gibt, man kann immer wieder neue Dinge entdecken und ausprobieren und solange das der Fall ist, wird der riesige Erfolg anhalten.