Das S4 holt sich Android Stock vom Nexus

yakidoo – Auf der gestrigen Google I/O wurde das Galaxy S4 vorgestellt. Nichts neues, aber diesmal handelt es sich um das S4 mit der Android Stock, d.h. mit dem Android von Google wie es ist, ohne Modifizierungen wie dem Design von Samsung.

Mit der Google I/O vom 15.05.2013 hat Google an seinen Gerüchten gehalten und sie Wahrheit werden lassen. Damit ist eine „spezielle“ Version des neuen Samsung Flaggschiffs dem Galaxy S4 vorgestellt worden. Dabei handelt es sich um das S4 mit dem reinen Android System 4.2, so wie es von Google an die Hersteller wie Samsung oder HTC weitergegeben wird. Hierbei verzichten Samsung Google auf individuelle Anpassungen von Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz UX und Google bietet damit ein weiteres Gerät mit dem Standard Android im Play Store an. Denn innerhalb des nächsten Monats, am 26 Juni wird es das S4 in „Sonderausführung“ im Store zu kaufen geben allerdings vorerst nur in den USA.

Für Android User die Nexus Geräte sehr gut heißen wegen dem Android Stock ist nun die Möglichkeit geboten auf ein Samsung Flaggschiff zuzugreifen und dabei die neuesten Funktionen mitzubekommen. Doch die richtigen „Android-Fanatiker“ können auch so z.B. mit dem bekannten Cyanogenmod sich Android Stock auf seinem Androiden flashen ohne Probleme. Das „besondere“ S4 hat natürlich auch seinen eigenen Namen: Samsung Galaxy S4 GE. Dabei steht GE ganz einfach nur für Google Edition. Profitieren wird der User des S4 GE vom reinen Android, welches von Google ständig mit Updates versorgt wird in Kombination mit der überzeugenden Hardware des S4. Allerdings müssen sie auf die spezielle Samsung Benutzeroberfläche TouchWiz UX verzichten, was aber kein Problem sein sollte.

Bildquelle: [http://www.engadget.com]