Heute stelle ich euch ein interessantes Browsergame vor: A dark room.

Dieses Spiel ist total simpel: in Texform baut ihr euch ein kleines Dörfchen auf, dazu müsst ihr fleißig  Rohstoffe sammeln wie zum Beispiel Holz und Fleisch. Dabei fangt ihr relativ bescheiden an: Zunächst zündet ihr ein Feuer an, danach geht ihr Holz sammeln, nach und nach baut ihr Hütten mit dem gesammelten Holz und bekommt mehr Einwohner. Diese können nicht nur Holz sammeln, ihr könnt ihnen auch andere Tätigkeiten zuweisen, die ihr nach und nach freischaltet.

Moment mal, in Textform? Richtig, ihr habt Buttons auf die die Tätigkeit bzw. das zu bauende Gebäude auswählt. Was ihr gemacht habt wird in Textform links vom Browser angezeigt. Zwischendurch gibt es auch zufällige Ereignisse, beispielsweise tötet eine Pest die Hälfte der Bewohner oder Raubtiere machen eure Fallen kaputt.

Nach einiger Zeit bekommt ihr die Möglichkeit, die Welt zu erkunden. Dabei habt ihr nur einen begrenzten Vorrat an Wasser, zudem müsst ihr euch Ausrüstung wie ein Schwert oder eine Rüstung bauen um weiter zu erkunden. Das Erkunden wird zum weiterkommen dringend benötigt, so könnt ihr eine Eisen oder Kohlemine finden wo ihr diese Rohstoffe abbauen könnt.

Das Erkunden ist allerdings gar nicht so einfach, es greifen euch regelmäßig Tiere oder Soldaten oder anderes Gesocks an, je weiter ihr von eurem Dorf weg seid umso stärker werden die Gegner.

Alles in allem ist A dark room ein schönen Spiel für zwischendurch, wenn ihr mal unterwegs seid, in der Uni sitzt und/oder ganz einfach langeweile habt. Das Spiel bietet einen leichten Suchtfaktor, da ihr umbedingt weitermachen wollt. Das ganze Spiel ist allerdings auf Englisch, deswegen solltet ihr die Sprache beherrschen oder die Finger von dem Spiel lassen.

Den Link zum Spiel findet ihr hier: http://adarkroom.doublespeakgames.com