Erst führt Google seine Hauseigene Smartphone und Tablet Reihe Nexus ein und nun soll diese angeblich wieder eingestampft werden. Dies zeigen nun wieder neue Informationen der Android Silver Initiative. Diese besagt, dass Google die Nexus Reihe ersetzen will und sich lieber mit den Android Lizienznehmern zusammentun möchte, sprich die Smartphone Hersteller.

Werden die Nexus Geräte aussterben? Nun das steht laut der Android Silver Initiative noch nicht gänzlich fest. Google plant nämlich Android stärker am Markt zu platzieren, um so mehr Geld einzustreichen und den Nutzer mehr bieten zu können. Derzeit kommen die Nexus Geräte aus dem Hause Google, wobei ein Hardwarehersteller das Innenleben samt Herstellung liefert und Google das Gerät entwirft, entwickelt und das reine Android Betriebssystem liefert.

Nexus-lineup1

Die Android Silver Initiative soll diese Kombination ersetzen. Man möchte, dass die Smartphone Produzenten ein Gerät ohne große Einwirkung von Google entwickeln und somit die Hardware stellen und Google kümmert sich dabei um die Software, sowie um die Updates. Dabei hat Google etwas bestimmtes im Sinne, nämlich Android mehr als Marke zu verbreiten. Die Smartphones sind heutzutage eher unter ihren Namen bzw. durch ihre Hersteller, wie Samsung, Sony, HTC oder LG bekannt und weniger unter dem Betriebssystem, wobei jeder der sich ein wenig mit der Thematik beschäftigt weiß, dass auf diesen Geräten Android läuft. So will Google mehr Geräte mit dem reinen Android vermarkten und den Käufern die Software mehr präsentieren, anstatt eigene Geräte zu entwickeln.

Kosten spielen bei einem solchen vorhaben natürlich auch eine Rolle, so soll die Android Silver Initiative dem Internet Riesen ca. 1 Milliarde Dollar kosten. Google ist derzeit noch in Gesprächen mit Hardware Herstellern wie Samsung, Sony und HTC und soll sich wohl schon erste Unternehmen gesichert haben. Das sind laut derzeitigen Informationen Motorola und LG.

Quelle: THEVERGE