Der von gestern angekündigte Livestream zum neuen Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege ist vorüber und hat uns einen neuen und genaueren Einblick in den Multiplayer Modus gegeben, wie er aufgebaut ist, abläuft und welche Möglichkeiten und Aufgaben man jeweils im Team der Terroristen oder des SWAT Teams hat. Den ersten Eindruck hatten wir bereits auf der diesjährigen E3 in Los Angeles bekommen mit einem Gameplay-Video, welches über eine Runde ein 5 vs. 5-Spieler Match zeigte, woran sich auch im Livestream nichts geändert hat.

In diesem Modus agiert ihr als SWAT Team und müsst eine Geisel befreien. Das Eindringen fordert dabei strategisches Vorgehen, um unversehrt mit der Geisel das Gebäude zu verlassen – auch ihr habt pro Runde nur ein Leben! Umgekehrt als Terrorist beziehungsweise Entführer muss man die Stürmung der Polizei vereiteln und alle Angreifer eliminieren. Um zum Ziel zu kommen bestehen eure Aktionen quasi aus zwei Phasen: Planen und Durchführen.

bilder_118563

Zu alter Stärke – Rainbow Six: Raven Shield

Genau dieses Vorgehen, erst planen dann handeln, kennen wir bereits aus anderen Teilen der Rainbow Six Reihe, wie zum Beispiel Rainbow Six: Raven Shield. Observieren, auskundschaften und das Erstellen eines Angriffsplans spielt eine große Rolle – damals wie heute in Rainbow Six: Siege. Auf beiden Seiten hat man dazu erneut verschiedene Möglichkeiten. Die Terroristen können Fallen oder Deckungen errichten und Fenster verriegeln, das SWAT-Team der Polizei kann dagegen aus allen Richtungen auf das Haus zugreifen, sich von einem Helikopter auf das Dach absetzen lassen oder sich unbemerkt in das Haus hineinschleichen. Sprengungen für den Überraschungsmoment sowie kleine fahrende Drohnen zum Auskundschaften dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Während des gesamten Livestreams haben sich die Teams von Gameplay-Programmierer Adam Crawley und Lead-Level-Designer Chris Hendry in einem Echtzeit-Spiel live die Stirn geboten. So bekamen die Fans einen direkten Einblick in das Gameplay und darauf, was sie vermutlich nächstes Jahr erwarten wird. Darüberhinaus konnte man sich genauestens die Waffen mit ihren Aufsätzen, Gadgets, Taktiken und Vorgehensweisen ansehen und bemerken, wie wichtig die Absprache innerhalb beider Teams ist um zu überleben. Denn respawnen wie in Battlefield oder Call of Duty ist wie gesagt nicht drin!

Doch genug der vielen Worte, macht euch hier mit diesen drei Gameplay-Videos vom gestrigen Livestream ein eigenes Bild vom Rainbow Six: Siege Multiplayer und lasst uns eure Meinung wissen: