Nach langem Warten ist es endlich soweit! Amazon schaltet seinen im Prime enthaltenen Streaming Dienst „Amazon Instant Video“ endlich für Android Endgeräte frei. Vermutet wird, dass der Druck durch Netflix zu groß wird und sich der Konzern beugen musste.

Nachdem Netflix seinen Start im deutschsprachigem Raum ankündigte, war klar, dass sich Amazon sowie andere Streaminganbieter wie z.B. Watchever einer großen Konkurenz stellen müssen. Um weiter bestehen zu können, knickte Amazon ein und gab die Option frei, auf Android Endgeräte streamen zu können. Bis zuvor konnten auf dem mobilen Wege nur Applegeräte sowie hauseigene Geräte von Amazon streamen.

Doch auch das Lob hat Grenzen. Viele kritisieren Amazon dafür, bis jetzt gewartet zu haben das Streaming auf Androidgeräten zu ermöglichen. So basieren die Amazongeräte wie z.B. das Amazon Kindle Fire HD auch auf Android. Auch der fehlende Support für Google’s Chromecast Stick wird kritisert, weil sich so keine Filme und Serien auf größere Bildschirme streamen lassen. Eine Caching Funktion steht derzeit leider nicht zur Verfügung. Das heißt, dass man jederzeit mit dem Internet verbunden sein muss, was die Mobilität einschränkt. Zuletzt muss für eine Nutzung das Installieren aus unbekannten Quellen zugelassen werden, da man ein Amazon Instant Video Plugin aus dem Amazon App Store laden muss. Warum dies nicht im Google Play Store gelandet ist, ist unbekannt.

Ein erster Test durch die Redaktion von Yakidoo hat ergeben, dass die App an sich stabil läuft. Alle Inhalte sind anwählbar und alle getesteten Geräte, darunter das Sony Xperia Z und Samsung Galaxy S3, haben das Streaming unterstützt. Bei abgeschaltetem Wlan warnt die App vor erhöhtem Datenvolumenverbrauch.

Das denken wir:

Eine sinnvolle Ergänzung die lange überfällig war. Wir wünschen uns die Ausbesserung der Kritikpunkte und hoffen das Amazon zukünftig keine Geräte bewusst ausschließt.

Quelle: Amazon.com Pressemitteilung