Das bereits im Jahr 2011 angekündigte Spiel Rainbow Six – Patriots von Ubisoft macht anscheinend schlechte Fortschritte. Laut Kotaku soll ein Insider Informationen zur aktuellen Entwicklung des Taktik-Shooters an die Medien preisgegeben haben. Anhand derer werde deutlich, dass die Entwicklungsphase des Titels noch nicht weit vorangeschritten ist.

Der ungenannte Experte unterstützt Ubisoft Montreal vor allem bei Terrorismus betreffenden Fragen im Rahmen der Spieleumsetzung, da die Reihe besonders für ihren Realismus bekannt ist, was nach Entwicklerangaben auch durchaus so bleiben wird. Die Quelle behauptet ferner, dass es erst dieses Jahr eine Brainstorming-Phase zur grundlegenden Konzeptionierung des Titels gab, was darauf hindeutet, dass Rainbow Six – Patriots derzeit noch im Anfangsstadium seiner Evolution steckt.

Der Taktik-Shooter sollte eigentlich im kommenden Jahr erscheinen, was beim bisherigen Entwicklungsstand jedoch zweifelhaft ist. Bis zum endgültigen Release werden sich alle Fans der Reihe noch etwas gedulden müssen.